Hamilton Medical reicht zweite Klage gegen imtmedical AG ein

27.03.2017

Am 23.03.2017 reichte Hamilton Medical AG ("Hamilton") beim Bundespatentgericht in St. Gallen eine Klage gegen die Imtmedical AG ("IMT"), Buchs, ein.

In dieser Klage macht Hamilton geltend, dass IMT das Hamilton Patent Nr. EP1984805B1 verletzt hat. Dementsprechend ersucht Hamilton das Bundespatentgericht, IMT die Benutzung, umfassend die Verwendung, die Herstellung, das Inverkehrbringen, den Verkauf, die Einfuhr und die Ausfuhr, von Erzeugnissen, die nach Ansicht von Hamilton in den Schutzbereich des Patents Nr. EP1984805B1 fallen, insbesondere  „bellavista“-Beatmungsgeräte umfassend die „Animated Lung“,  zu untersagen. Zudem macht Hamilton gegen IMT insbesondere Schadenersatz geltend.

Hamilton behält sich das Recht vor, gegen allfällige Schutzrechtsverletzer gerichtlich vorzugehen, soweit dies erforderlich und notwendig ist.

 

Date of Printing: 26.04.2019
Disclaimer:
The content of this newsletter is for informational purposes only and is not intended to be a substitute for professional training or for standard treatment guidelines in your facility. Any recommendations made in this news with respect to clinical practice or the use of specific products, technology or therapies represent the personal opinion of the author only, and may not be considered as official recommendations made by Hamilton Medical AG. Hamilton Medical AG provides no warranty with respect to the information contained in this newsletter and reliance on any part of this information is solely at your own risk.