HAMILTON-T1

Intelligente Transportbeatmung

Das erste Transportbeatmungsgerät, das die Funktionalität eines vollwertigen Intensivbeatmungsgerätes mit der für den Transport notwendigen Kompaktheit und Robustheit vereint.

Der HAMILTON-T1 ermöglicht Ihnen die optimale Beatmungstherapie für alle Patientengruppen während des Transports.

  • Zulassungen und Zertifikate für den Einsatz im Rettungswagen, Hubschrauber und Flugzeug
  • Beatmung von Erwachsenen, Kindern und Neugeborenen
  • Unabhängigkeit von Druckluft
  • Bis zu 9 Stunden Akkulaufzeit
  • Nichtinvasive Beatmung und integrierte High-Flow Sauerstofftherapie*
  • Hochmoderne Beatmungsmodi, einschließlich ASV® und INTELLiVENT®-ASV
  • CPR-Beatmung
  • Digitale Lösungen für die Atemtherapie: Hamilton Connect-Modul und -App

* Verwenden Sie stets aktive Befeuchtung während der High-Flow Sauerstofftherapie.

Der HAMILTON-T1 in 3D

Das beliebteste Beatmungsgerät für den Flugtransport von Intensivpatienten

Gemäß der HOVER-Umfrage (Transport beatmeter Notfallpatienten vom Hubschrauber zur Notaufnahme), die online bei Flugrettungsorganisationen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und Luxemburg durchgeführt wurde, wählten 71 % dieser Organisationen den HAMILTON-T1 as ihr Beatmungsgerät für den Flugtransport von Intensivpatienten (1).

1. Hilbert-Carius P. Notfall Rettungsmed 23, 106–112 (2020). https://doi.org/10.1007/s10049-019-0579-z

Ausgelegt für Mobilität und bequemen Transport

Für alle Transportbereiche zugelassen

Der HAMILTON-T1 erfüllt die Transportstandards der Normen EN 794-3 und ISO 10651-3 für Notfall- und Transportbeatmungsgeräte, EN 1789 für Rettungsfahrzeuge, EN 13718-1 und RTCA/DO-160G für Luftfahrzeuge sowie IEC 60601-1-12 für die Sicherheit einschließlich der wesentlichen Leistungsmerkmale. Er begleitet Ihre Patienten zuverlässig überall hin, sowohl innerhalb, als auch außerhalb des Krankenhauses, am Boden, zu Wasser und in der Luft.

Unabhängig von Druckluft

Dank der integrierten Hochleistungsturbine ist der HAMILTON-T1 komplett unabhängig von Druckluft. Dies spart Gewicht und Platz. Auch nichtinvasiv beatmete Patienten können problemlos über längere Strecken transportiert werden. 

Bis zu 9 Stunden Akkulaufzeit 

Eine eingebaute und eine hotswap-fähige Batterie sorgen für eine Akkulaufzeit von bis zu 9 Stunden. Diese ist mit zusätzlichen hotswap-fähigen Batterien nach Bedarf verlängerbar.

Flexible Optionen für Befestigung und Systemintegration

Die umfangreiche Palette an Optionen für die Systemintegration und die Befestigung ermöglicht es Ihnen, den HAMILTON-T1 auf Ihre Anforderungen und Ihre Infrastruktur abzustimmen. Verschiedenste Lösungen erlauben den Einsatz in allen gängigen Modellen von Hubschraubern und Rettungswagen sowie mit diversen Ausführungen von Krankenhausbetten, Tragen, Oberflächen, Regalen, Ständern, Schienen und Decken.

Für den Transport aller Patienten – auch der kleinsten

Hochmoderne Beatmungstherapie für Neugeborene

  • Nichtinvasive Beatmungsmodi und -therapien, die speziell für neonatale Patienten entwickelt wurden (synchronisierte nichtinvasive Beatmung, Demand-Flow-nCPAP-Modi, Modus „Volumenunterstützung“ und High-Flow Sauerstofftherapie)
  • Für neonatale Patienten entwickelte invasive Beatmungsmodi, einschließlich Zielvolumenbeatmung
  • Leckagekompensation in jedem Modus

 

Kontinuierliche Versorgung von Neugeborenen vom Kreißsaal bis zur Neugeborenenintensivstation sowie beim Transport

  • In Kombination mit einem Transportinkubator stellt das Gerät eine moderne Lösung für den Transport innerhalb der Klinik und zwischen Krankenhäusern bereit
  • Spezifische Monitoring-Parameter für Neonaten (SpO2-Messung mit Sauerstoffsättigungsindex, SpO2/FiO2-Verhältnis und CO2-Messung)

Spezielle Patientenanschlüsse und Verbrauchsmaterialien für Neonaten

  • Patientenanschlüsse für die nichtinvasive Beatmung speziell für Neonaten
  • Robuster proximaler Sensor für exakte Flowmessungen mit geringem Totraum
  • Verbrauchsmaterialien für den Einmalgebrauch, die zur Infektionskontrolle beitragen

Für Streitkräfte

Der HAMILTON-T1 für Streitkräfte begleitet Ihre Patienten zuverlässig überall hin – am Boden, zu Wasser und in der Luft.

Nachdem der HAMILTON-T1 die äußerst anspruchsvollen Eignungstests für den militärischen Einsatz unter schwierigsten Bedingungen bestanden hat, wurde er als standardisiertes Versorgungsmaterial für die NATO anerkannt und unter der NATO Stock Number NSN 6515-01-648-5814 registriert. Außerdem ist er jetzt offiziell im ECAT-Katalog des US-amerikanischen Militärs verfügbar. 

Weitere Informationen zum HAMILTON-T1 für Streitkräfte 

HAMILTON-T1 für Pandemien oder Unfälle mit vielen Verletzten

Beatmungsgeräte für die Notfallvorsorge müssen vielseitig genug sein, um den besonderen Beatmungsanforderungen bei Unfällen mit vielen Verletzten oder im Pandemiefall gerecht zu werden. Der Verband AARC hat in seinen Richtlinien zum Erwerb von Beatmungsgeräten für Grippepandemien und Unfällen mit vielen Verletzten eine Liste mit Anforderungen veröffentlicht, die der HAMILTON-T1 alle erfüllt oder sogar übertrifft.

Weitere Informationen zum HAMILTON-T1 für Pandemien oder Unfälle mit vielen Verletzten

Was Kunden über den HAMILTON-T1 sagen

Dr. Ralf Huth

Leitender Oberarzt interdisziplinäre Kinderintensivstation

Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin, Mainz, Deutschland

Wir nutzen den HAMILTON-T1 für den innerklinischen Transport und bei Verlegungen in andere Krankenhäuser. So können wir gewährleisten, dass der Patient auch während des Transports die gleiche Beatmungsqualität erhält wie auf der Station.

Süha Demirakça

Oberarzt Pädiatrische Intensivmedizin & Pulmologie

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Mannheim, Deutschland

Die Leckagekompensation auf dem HAMILTON-T1 ist ausgezeichnet und besser als bei herkömmlichen Beatmungsgeräten für Intensivstationen. Der Patient ist selbst bei großen Leckagen jederzeit bestmöglich synchronisiert.

Trisha Degoyer

Beatmungspflegerin für Neugeborene bei Life Flight

Intermountain Life Flight, Salt Lake City (UT), USA

Die Möglichkeit, nCPAP beim HAMILTON-T1 verwenden zu können, ist für uns ein großer Vorteil. Bei bestimmten Babys ist es nicht mehr nötig, sie nur für den Transport zu intubieren.

Hamilton Medical E-Learning

Hamilton Medical bietet offene und kostenlose E-Learning-Inhalte zur maschinellen Beatmung und zu seinen Beatmungsgeräten.

Kostenlose E-Learning-Kurse nutzen

Downloads

Broschüre

HAMILTON-T1 Broschüre SW3.0.x

PDF / 4.5 MB

689384

DE

SW 3.0.x

Broschüre

HAMILTON-T1 Broschüre mit Neonatalfunktion SW3.0.x

PDF / 1.9 MB

689521

DE

Broschüre

High-flow-oxygen-therapy Broschüre

PDF / 811.3 KB

ELO20180513N

DE

Technische Spezifikationen

HAMILTON-T1 technische Spezifikationen SW3.0.x

PDF / 257.3 KB

10101904

DE

New studies were added

Bibliographies

ASV bibliography

PDF / 1.3 MB

ELO20151136S

EN

Bibliographies

High flow oxygen therapy

PDF / 1.5 MB

ELO20160513S

EN

Broschüre

Hamilton Connect flyer

PDF / 328.1 KB

ELO20210306N

DE

New studies were added

Bibliographies

INTELLiVENT-ASV bibliography

PDF / 1.2 MB

ELO20151135S

EN

Mehr Downloads

Sie interessieren sich
für den HAMILTON-T1?

Gerne senden wir Ihnen weitere Informationen zu oder führen das Beatmungsgerät vor Ort vor.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Wichtiger Hinweis

Abhängig von Ihrem Land können einige Funktionen als Optionen verfügbar sein, von den Angaben auf dieser Website abweichende Spezifikationen haben oder gar nicht verfügbar sein. Detaillierte Informationen dazu erhalten Sie von Ihrem Ansprechpartner bei Hamilton Medical.