Sensoren und Monitoring

Sensoren spielen eine ausgesprochen wichtige Rolle dabei sicherzustellen, dass die Therapie auf die individuellen Bedürfnisse des jeweiligen Patienten abgestimmt werden kann. 

Der Flow-Sensor misst die tatsächlichen Werte für Flow, Druck und Volumen proximal zum Patienten. Dadurch werden Störungen zwischen dem Beatmungsgerät und dem Flow-Sensor selbst ausgeschlossen. In Kombination mit dem Hauptstrom-CO2-Sensor kann der Flow-Sensor für die volumetrische Kapnographie verwendet werden, um eine breite Palette an zusätzlichen Parametern zur Beurteilung der Atemfunktion des Patienten zu erhalten. Die Sauerstoffsensoren sind wichtig, um sicherzustellen, dass das Beatmungsgerät das korrekte Gemisch aus Luft und Sauerstoff verabreichen kann.

  • Sensoren und Monitoring

    • Flow-Sensoren

      • Direkte Flow- und Druckmessung proximal zum Patienten
      • Speziell für den Gebrauch mit Beatmungsgeräten von Hamilton Medical entwickelt und zugelassen
      • Verringertes Risiko einer ventilatorassoziierten Pneumonie (VAP) durch die Verwendung bei einem einzelnen Patienten
      Flow-Sensoren
    • Sauerstoff-Monitoring

      • Zuverlässiges Monitoring
      • Für alle Patientengruppen
      Sauerstoff-Monitoring
    • CO2-Monitoring

      • Nichtinvasiv und einfach durchzuführen
      • Zuverlässiges Monitoring – im Hauptstrom und Nebenstrom
      • Hilft,  die Qualität und Effizienz der Beatmung für Ihre Patienten zu verbessern
      CO2-Monitoring
    • SpO2-Monitoring

      • Wird am Beatmungsgerät angeschlossen (separates Gerät)
      • Beurteilung der Physiologie des Patienten 
      • Zusätzliche Überwachung der Pulsfrequenz
      SpO2-Monitoring

Every consumable is vital

Hamilton Medical Originals

Klicken Sie hier, um unseren elektronischen Katalog anzuzeigen