Wir haben festgestellt, dass Sie unsere Website von Vereinigte Staaten aus besuchen.
Für Ihr Land (Vereinigte Staaten) gibt es eine eigene Version der Website.

Zu Vereinigte Staaten wechseln
 Verbrauchsmaterialien

Flow-Sensoren. Proximale Flow- und Druckmessung

Flow-Sensor

Kommen Sie näher! Proximale Flow-Messung

Der proximale Flow-Sensor ist seit 1983 das Herzstück unserer Beatmungsgeräte. Der gesamte Beatmungsprozess hängt von der Messung und Genauigkeit des Flow-Sensors ab, der auch Daten von der Atemwegsöffnung liefert.

Präzise Volumen-, Flow- und Druckdaten sind entscheidend für eine korrekte Diagnose und die Vermeidung von häufigen Nebenwirkungen aufgrund ungeeigneter Beatmungseinstellungen. Sie ermöglichen auch die Anwendung einiger unserer hochmodernen Technologien, wie z. B. die Modi ASV und INTELLiVENT-ASV, IntelliSync+ und das P/V-Tool.

Flow-Sensor

Genauigkeit ist ein Muss. Das Wohl Ihrer Patienten steht auf dem Spiel

Unsere Beatmungsgeräte messen Flow und Druck nahe am Atemweg des Patienten. Studien haben gezeigt, dass die Tidalvolumina für beatmete Patienten mit einem am Endotrachealtubus platzierten Flow-Sensor bestimmt werden sollten (Cannon ML, Cornell J, Tripp-Hamel DS, et al. Tidal volumes for ventilated infants should be determined with a pneumotachometer placed at the endotracheal tube. Am J Respir Crit Care Med. 2000;162(6):2109-2112. doi:10.1164/ajrccm.162.6.99061121​, Gammage, Gary W.; Banner, Michael J.; Blanch, Paul B.; Kirby, Robert R. VENTILATOR DISPLAYED TIDAL VOLUME—WHAT YOU SEE MAY NOT BE WHAT YOU GET, Critical Care Medicine: April 1988 - Volume 16 - Issue 4 - p 454 2​).

Grafische Darstellung: eine Frau, die über eine Frage nachdenkt

Gibt es Beweise? Klinische Nachweise

Die genaue Bestimmung des ausgeatmeten Tidalvolumens (VTE) ist von entscheidender Bedeutung (Cannon ML, Cornell J, Tripp-Hamel DS, et al. Tidal volumes for ventilated infants should be determined with a pneumotachometer placed at the endotracheal tube. Am J Respir Crit Care Med. 2000;162(6):2109-2112. doi:10.1164/ajrccm.162.6.99061121​), insbesondere in Situationen, in denen nur kleine Tidalvolumina abgegeben werden (Kleinkinder, Neonaten und ARDS-Patienten). Mit den Flow-Sensoren von Hamilton Medical können Sie das VTE in der Nähe der Atemwege des Patienten messen, um einen präziseren Wert zu erhalten.

Ihre Vorteile:

  • Durch die proximale Platzierung werden die Auswirkungen der Beatmungsschlauchsystem-Compliance auf die Flow- und Volumenmessungen eliminiert (Cannon ML, Cornell J, Tripp-Hamel DS, et al. Tidal volumes for ventilated infants should be determined with a pneumotachometer placed at the endotracheal tube. Am J Respir Crit Care Med. 2000;162(6):2109-2112. doi:10.1164/ajrccm.162.6.99061121​)
  • Bei der VTE-Messung ist die Resistance des Atemsystems geringer (Nève V, Leclerc F, Noizet O, et al. Influence of respiratory system impedance on volume and pressure delivered at the Y piece in ventilated infants. Pediatr Crit Care Med. 2003;4(4):418-425. doi:10.1097/01.PCC.0000090289.98377.153​)
  • Es treten weniger Leckagen auf, die das Ergebnis verfälschen könnten (Al-Majed SI, Thompson JE, Watson KF, Randolph AG. Effect of lung compliance and endotracheal tube leakage on measurement of tidal volume. Crit Care. 2004;8(6):R398-R402. doi:10.1186/cc29544​)

Unser Portfolio an Flow-Sensoren

Wir bieten Verbrauchsmaterialien von Hamilton Medical für erwachsene, pädiatrische und neonatale Patienten. Je nach den Richtlinien in Ihrer Einrichtung haben Sie die Wahl zwischen wiederverwendbaren Produkten und Ausführungen für den Einmalgebrauch.

Dr. Robert Lopez

Kundenstimmen

Mit den Flow-Sensoren für den Einmalgebrauch von Hamilton Medical müssen wir uns keine Sorgen darüber machen, dass sie bei anderen Patienten wiederverwendet werden, was Kreuzkontaminationen verhindert.

Dr. Robert Lopez

Leiter der Beatmungsstation bis 2018
University Medical Center, Lubbock (TX), USA

Tidal volumes for ventilated infants should be determined with a pneumotachometer placed at the endotracheal tube.

Authors: M L Cannon, J Cornell, D S Tripp-Hamel, M A Gentile, C L Hubble, J N Meliones, I M Cheifetz

Ventilator displayed tidal volume: What you see may not be what you get.

Authors: Gary W Gammage, Michael J Banner, , Paul B Blanch, Robert R. Kirby

Influence of respiratory system impedance on volume and pressure delivered at the Y piece in ventilated infants.

Authors: Véronique Neve, Francis Leclerc, Odile Noizet, Sandy Vernoux, Stéphane Leteurtre, Patricia Forget, Ahmed Sadik, Yvon Riou

Effect of lung compliance and endotracheal tube leakage on measurement of tidal volume.

Authors: Sami I Al-Majed, John E Thompson, Kenneth F Watson, Adrienne G Randolph